Das Problem mit scrip.aculo.us Effect.scroll()

Oliver Schwarz beschreibt in seinem Blog wie man „Unaufdringliches Scrollen in großen Webseiten“ mit Hilfe von JavaScript umsetzen kann. Gemeint ist damit das Springen von einer Stelle einer bestimmten Seite zu einer anderen Stelle auf der selben Seite. Nur eben, dass der Browser nicht wirklich zur neuen Position springt, sondern weich dort hinscrollt.Dies gelingt ihmMehr lesenDas Problem mit scrip.aculo.us Effect.scroll()

FireBug 0.4 – Der ultimative Web Debugger

Webseiten von heute bestehen meistens nicht nur aus HTML und CSS, sondern häufig auch viel JavaScript. Es sind häufig gar keine Webseiten mehr, sondern schon richtige Webanwendungen. Und wir alle wissen, dass Anwendungen häufig auch Fehler enthalten können. Auch Webanwendungen sind davon nicht ausgeschlossen.Bisher war es meistens schwierig solche Fehler im JavaScript Code oder imMehr lesenFireBug 0.4 – Der ultimative Web Debugger

cloneNode() Problem bei TextAreas im Firefox

Bei einem aktuellen Projekt benötigte ich eine Möglichkeit, bestimmte Inhalte einer Webseite zu Drucken. Dazu habe ich mir per JavaScript einen Bereich der Seite genommen, diesen geclont, ein neues Fenster geöffnet und dort den geclonten Bereich wieder eingefügt. Falls sich in diesem geclonten Bereich interaktive Elemente wie Butons, Links oder Eingabefelder befanden, habe ich dieseMehr lesencloneNode() Problem bei TextAreas im Firefox

Yahoo! stellt User Interface Library zur Verfügung

Heimlich, still und leise mausert sich Yahoo! immer mehr zum besten Freund des Webentwicklers. Im Yahoo! Developer Network werden nach und nach immer mehr Services für Entwickler bereitgestellt, um z.B. auf Bookmarks von del.icio.us oder Bilder von Flickr zugreifen zu können. Beide Seiten wurden vor kurzem von Yahoo! aufgekauft.Nun hat Yahoo! auch eine JavaScript BibliothekMehr lesenYahoo! stellt User Interface Library zur Verfügung

Wirklich einfache JavaScript Tooltips

UPDATE: Eine neue cross-browserfähige Version dieses Scriptes könnt ihr hier finden: Ein einfacher Cross-Browser Tooltip mit JavaScript und CSS.

Heute möchte ich euch zeigen wie man mit wenig JavaScript sehr ansprechende Tooltips erstellen kann, die sich beliebig mit CSS formatieren lassen und deren Inhalt man mit HTML gestalten kann. Bei anderen im Netz erhältlichen Tooltip Scripten sind dafür häufig viele Zeilen Code notwendig. Ich habe jedoch versucht den Code so gering wie möglich zu halten. Worauf außerdem Wert gelegt werden sollte, ist die volle Funktionalität sowohl im Internet Explorer als auch im Mozilla. Und nicht zu vergessen eine hohe Ausführgeschwindigkeit!

Für den Tooltip benötigter HTML Code

Wir nehmen an, dass wir auf unserer Seite einen Link haben bei dem ein Tooltip erscheinen soll, wenn jemand mit der Maus darüber fährt. Wie ein Link aussieht weiß sicher jeder:

  1. <a href="#">Ein Link</a>

Den Tooltip selber definieren wir irgendwo auf der Seite, indem wir ein <div> Element erstellen und dieses mit Text füllen:
Mehr lesenWirklich einfache JavaScript Tooltips

Reflexionen mit Canvas und Firefox 1.5

Ich habe heute ein wirklich interessantes Beispiel gefunden, was sich so Wunderbares mit dem neuen Canvas Objekt im aktuellen Firefox Browser 1.5 anstellen läßt.Das Script auf der folgenden Seite durchsucht einfach alle Bilder nach dem class Attribut „reflect“ und erstellt automatisch eine Reflexion die sich nahtlos in die jeweilige Hintergrundfarbe einblendet. Bei Browsern die CanvasMehr lesenReflexionen mit Canvas und Firefox 1.5

Back to Top