webmatze.de

Profi Tipps für einen erfolgreichen Internetauftritt

Das Problem mit scrip.aculo.us Effect.scroll()

| 3 Kommentare

Oliver Schwarz beschreibt in seinem Blog wie man "Unaufdringliches Scrollen in großen Webseiten" mit Hilfe von JavaScript umsetzen kann. Gemeint ist damit das Springen von einer Stelle einer bestimmten Seite zu einer anderen Stelle auf der selben Seite. Nur eben, dass der Browser nicht wirklich zur neuen Position springt, sondern weich dort hinscrollt.
Dies gelingt ihm unter Einsatz des JavaScript Frameworks prototype und der Effekt Bibliothek script.aculo.us. Letztere bietet eine Funktion Effect.scroll() an, um zu jeder beliebigen Position innerhalb einer Seite scrollen zu können.
Auch wenn es sich bei Olivers Lösung, welche auf der mediastyles Seite zu bewundern ist, um einen ansehnlichen Effekt handelt, sind in den Kommentaren zu seinem Blog-Eintrag einige wichtige Bemerkungen gemacht worden.
In einem Kommentar beschreibt Christine Kühnel das Problem des nicht mehr funktionierenden Back-Buttons.

"Der Scroll-Effekt ist ganz schön, hat aber einen Nachteil: Der Back-Button funktioniert nicht mehr wie gewohnt. Ich denke, viele Leute benutzen den ganz gern, um wieder nach oben zu springen."
"Es gibt zwar andere Möglichkeiten, wieder auf Anfang zu springen (Tasten z.B.), aber ich denke, ein wenig bedenklich ist es immer, wenn Browser-Standard-Verhalten beeinflusst wird..."

Damit spricht sie natürlich ein großes Problem bei vielen Webseiten/Webanwendungen an, welches sich auch besonders in AJAX Anwendungen wiederfinden lässt. In einem späteren Kommentar bietet sie aber auch gleich eine mögliche Lösung an. Durch ein Aufrufen des angesprungenen Ankers nach dem erfolgten Scrollen wird die URL im Browser geändert, was eine Verwendung des Back-Buttons wieder möglich macht. Allerdings sind dazu noch ein paar Tricks notwendig, welche dazu führen, das die Seite nach dem Scrollen kurz flackert, was den Effekt natürlich etwas unschön erscheinen lässt. Das Resultat ist auf dieser Testseite zu betrachten.

Hier muss meines Erachtens nach noch eine bessere Lösung gefunden werden. Auch wenn der Effekt schön anzusehen ist, sollte man es sich momentan besser zweimal überlegen, ob solch ein Scrolleffekt eine Seite wirklich besser benutzbar macht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

  • Anonymous

    das problem ist, das halbstarke wie du immer noch meinen, dass solche effekte cool wären! bäh! werd erwachsen!

  • webmatze

    Wenn du den Text gelesen hättest, würde dir aufgefallen sein, das ich eher davon abgeraten habe solch einen Effekt zu verwenden.
    Und wer hier wohl halbstark ist, sollte nicht schwer zu entdecken sein.

  • Carsten

    Hallo Mathias!

    Danke für deinen Hinweis! Der Effekt ist in der Tat „zwar“ ein schöner, allerdings ist die hier beschriebene Lösung nicht der Stein der Weisen, da stimme ich dir zu. Dennoch hat mich deine Beispielseite auf eine weitere Idee gebracht, welche ich dann ggf. noch posten werde…

    Grüße aus Celle

    Carsten