Was ist robots.txt?

Mit diesem Artikel will ich die Methode vorstellen, mit der Besitzer von Homepages im World-Wide Web Anweisungen an Web Robots geben können, die deren Hompages besuchen. Im Großen und Ganzen ist es möglich, diese Robots in bestimmte Bereiche einzuladen oder davon fern zu halten. Was man dazu braucht ist eine Datei mit Namen robots.txt.

Was sind Web Robots?

Web Robots oder auch Spider genannt, sind webbasierende Programme, die meist in regelmäßigen Abständen Hypertext Dokumente und die dort verlinkten Dokumente indizieren. Meist werden diese Programme von Suchmaschinen verwendet, um Seiten zu indizieren und die eigenen Datenbanken zu aktualisieren.

In manchen Fällen kann es aber von Vorteil sein, wenn diese Robots bestimmte Bereiche einer Website nicht indizieren. Dies kann zum Beispiel eine noch nicht veröffentlichte Seite sein, oder Bereiche einer Website, die sich sowieso laufend ändern.

Um dies zu gewährleisten, legt man eine Datei an, in der dem Robots mitgeteilt wird, von welchen Bereichen sie sich fern halten sollen. Es hängt jedoch vom Robot ab, ob er diese Information verwendet und danach handelt.

Mehr lesenWas ist robots.txt?

Einführung in PHP

Wenn du dich für die Erstellung von Webseiten interessierst, dann wirst du bestimmt schon einmal von PHP gehört haben. Aber vielleicht weißt du noch nicht genau was das ist und wofür es sich am besten einsetzen läßt. Für alle, die mehr über PHP wissen wollen soll dieser Artikel als kurze Einführung dienen.

Eine kleiner Rückblick

PHP begann als kleines Open Source Projekt. Die erste Version wurde 1994 von Rasmus Lerdorf veröffentlicht und wurde seit dem ständig erweitert und verbessert. Mit der Zeit fanden immer mehr Menschen heraus, wie hilfreich PHP sein kann und verhalfen der Scriptsprache zu einer stetig ansteigendem Verbreitung.

Was ist PHP?

PHP ist eine Scriptsprache die in HTML eingebunden und vom Server interpretiert wird. Sie eignet sich hervorragend um Seiten mit dynamischen Inhalten zu erstellen, mit Datenbanken zusammenzuarbeiten und selbst ganze e-Commerce Seiten damit umzusetzen. PHP arbeitet mit einer Reihe von Datenbanken zusammen. Dazu gehören zum Beispiel MySQL, PostgreSQL, Oracle, Informix, Sybase oder Mircosoft SQL Server.

Für welche Plattformen ist PHP erhältlich?

Die am meisten verwendete PHP Installation ist das unter Apache laufende PHP Modul für Linux oder UNIX. Doch auch für Windows NT und 9x gibt es entsprechende Versionen sowie für eine Vielzahl verschiedener Web Server.
Mehr lesenEinführung in PHP

FTP mit PHP

In diesem Artikel möchte ich mich etwas näher mit den Fähigkeiten von PHP auseinandersetzen. Ich möchte euch einen einfachen Weg zeigen, wie ihr mittels PHP eure Dateien auf einen FTP Server uploaden könnt. Warum man dies in PHP machen sollte und nicht etwa mit einem normalen FTP Client Programm? Nun, dafür gibt es mehrere Gründe.

Oft kann es vorkommen, das man sich hinter einer Firewall befindet und keinen Zugang auf den FTP Port erhält. Somit lassen sich keine FTP Clients verwenden. Oder man möchte Benutzern der eigenen Seite eine Möglichkeit bieten, Dateien per FTP auf den Server zu kopieren. Beides lässt sich mit einem simplen Formular und etwas PHP bewältigen. Doch kommen wir gleich zum Eingemachten.

Um FTP benutzen zu können, benötigen wir ein paar Funktionen, die ich im Folgenden näher erklären werde.

ftp_connect - Verbindung zum Host herstellen

Als allererstes müssen wir eine Verbindung zum FTP Host herstellen. Das geschieht mit der Funktion

ftp_connect(String Host, int[Port]).

  1. $ftp_server = "ftp.meinserver.de";
  2. $connection_id = ftp_connect($ftp_server);

Der Parameter Port ist optional und standardmäßig auf 21 eingestellt, was der Standard Port für FTP ist.

ftp_login - Anmelden einer FTP-Verbindung

Nachdem wir eine Verbindung zum Host hergestellt haben, müssen wir uns nur noch mit Benutzernamen und Passwort anmelden. Die dazugehörige Funktion in PHP lautet

ftp_login (int conn_id, string Benutzername, string Passwort).

  1.  
  2. $benutzername = "Benutzername";
  3. $passwort = "Passwort";
  4. $login_result = ftp_login($connection_id, $benutzername, $passwort);
  5.  

Wenn alles gutgegangen ist, haben wir jetzt Zugriff auf die Dateien. Nun müssen wir nur noch die gewünschte Datei hochladen.
Mehr lesenFTP mit PHP

Wirklich einfache JavaScript Tooltips

UPDATE: Eine neue cross-browserfähige Version dieses Scriptes könnt ihr hier finden: Ein einfacher Cross-Browser Tooltip mit JavaScript und CSS.

Heute möchte ich euch zeigen wie man mit wenig JavaScript sehr ansprechende Tooltips erstellen kann, die sich beliebig mit CSS formatieren lassen und deren Inhalt man mit HTML gestalten kann. Bei anderen im Netz erhältlichen Tooltip Scripten sind dafür häufig viele Zeilen Code notwendig. Ich habe jedoch versucht den Code so gering wie möglich zu halten. Worauf außerdem Wert gelegt werden sollte, ist die volle Funktionalität sowohl im Internet Explorer als auch im Mozilla. Und nicht zu vergessen eine hohe Ausführgeschwindigkeit!

Für den Tooltip benötigter HTML Code

Wir nehmen an, dass wir auf unserer Seite einen Link haben bei dem ein Tooltip erscheinen soll, wenn jemand mit der Maus darüber fährt. Wie ein Link aussieht weiß sicher jeder:

  1. <a href="#">Ein Link</a>

Den Tooltip selber definieren wir irgendwo auf der Seite, indem wir ein <div> Element erstellen und dieses mit Text füllen:
Mehr lesenWirklich einfache JavaScript Tooltips

Reflexionen mit Canvas und Firefox 1.5

Ich habe heute ein wirklich interessantes Beispiel gefunden, was sich so Wunderbares mit dem neuen Canvas Objekt im aktuellen Firefox Browser 1.5 anstellen läßt.Das Script auf der folgenden Seite durchsucht einfach alle Bilder nach dem class Attribut „reflect“ und erstellt automatisch eine Reflexion die sich nahtlos in die jeweilige Hintergrundfarbe einblendet. Bei Browsern die CanvasMehr lesenReflexionen mit Canvas und Firefox 1.5

Ein Königreich für einen Domain Namen

Sie haben einen Platz gefunden, wo Sie Ihren Internetauftritt hosten lassen? Was Ihnen jetzt noch fehlt ist der richtige Domain-Name. Und wie Sie sicher mitbekommen haben, ist es gar nicht mehr so leicht, einen passenden Namen zu finden. Hier erfahren Sie, wie sie es doch schaffen können.

Vielleicht mag die Überschrift für diesen Artikel etwas hochgegriffen erscheinen, doch so abwegig ist das mit dem Königsreich gar nicht. Konnten sich vor kurzem nur wenige Webmaster eine eigene Domain leisten, so hat heute jeder die Möglichkeit, sich für wenig Geld einen eigenen Domainnamen registrieren zu lassen. So kam es in den letzten Jahren zu einem regelrechten Registrierungsansturm. Jeder will seinen eigenen Domainnamen. Daraus ergeben sich jedoch auch einige Nachteile, denn der Platz für neue Domains wird immer enger und es wird auch immer schwieriger, noch einen Namen zu finden, der noch nicht registriert worden ist.

Diesen Umstand haben auch einige 'schlaue' Köpfe bemerkt und damit angefangen, sich alle möglichen und unmöglichen Namen reservieren zu lassen. In der Hoffnung, vielleicht irgendwann einen großen Haufen Geld für die Domainnamen verlangen zu können. Doch bevor Sie jetzt in den sauren Apfel beißen und sich an solche dubiosen Personen wenden, strengen sie doch besser ein wenig ihren Kopf an. Vielleicht finden Sie ja doch noch einen Namen, der nicht vergeben ist.

Mehr lesenEin Königreich für einen Domain Namen

Back to Top