Vanilla Forums – Ein eigenes Forum einrichten

Auf webmatze.de gab es schon fast von Anfang an ein Forum. Anfangs hauptsächlich dafür da, um den Besuchern eine Möglichkeit in die Hand zu geben, sich zu den Inhalten zu äußern oder auch um Fragen zu stellen. Man muss sich dazu vorstellen, dass es in den ersten Jahren nicht möglich war, Kommentare zu den Beiträgen auf der Seite abzugeben. Dementsprechend gut wurde das Forum dabei auch angenommen.

Heute werden im Forum z.B. Fragen zu einzelnen Scripten und Programmen gestellt, um Hilfe bei Problemen mit HTML, JavaScript oder PHP gebeten oder über allgemeine Themen diskutiert.

Die verschiedenen Foren auf webmatze.de

Im Laufe der Jahre habe ich jedoch mehrmals die Forensoftware gewechselt, da ich meistens nicht ganz zufrieden mit den Funktionalitäten war, wichtige Funktionen fehlten oder nicht richtig funktionierten.

Vanilla Forums LogoZuletzt war ich beim Vanilla Forum gelandet welches in der Version 1 seit ein paar Jahren auf webmatze.de läuft. Was mich an diesem Forum begeisterte war die einfache Funktionsweise, der übersichtliche Aufbau und der Verzicht auf viele Features anderer Foren, die bei anderen Foren eher verwirren als wirklich zu helfen. Zudem ließen sich neue Funktionen über ein Plugin-Framework leicht nachrüsten.

Die neue Version - Vanilla Forums 2

Seit Mitte Oktober 2010 habe ich das Webmatze.de Webmaster Forum auf die neue Version 2 des Vanilla Forums umgestellt. Diese wurde von den Entwicklern noch einmal komplett von Grund auf neu entwickelt und an die heutigen Bedürfnisse angepasst.Mehr lesenVanilla Forums – Ein eigenes Forum einrichten

LED LENSER M7R – Neuer Testbericht

[Trigami-Review]

Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, kann ich mich ein wenig für gute Taschenlampen begeistern. Vor allem moderne LED Taschenlampen haben es mir angetan. Und so habe ich bereits vor ein paar Monaten über die LED LENSER M7 berichtet, eine über Microcontroller gesteuerte Taschenlampe mit außergewöhnlichen Funktionen. Doch so gut die M7 auch ist, es gibt trotzdem noch ein paar Dinge, die man noch besser machen kann. Und diese wurden nun in der neuen LED Lenser M7R verwirklicht.

Was macht die M7R so besonders?

Das es Taschenlampen mit LEDs statt Glühbirnen gibt, daran haben wir uns inzwischen gewöhnt. Aber LED LENSER hat sich bei der M7R nicht nur mit einer sehr guten LED begnügt, sondern packt eine Vielzahl an innovativen Funktionen in diese Taschenlampe. Diese Funktionen werde ich im folgenden etwas näher erklären.

3 Lichtprogramme

Mit den 3 Lichtprogrammen 'Easy', 'Professional' und 'Defense' bietet die M7R für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle die passenden Lichtfunktionen an.

So eignet sich der Easy Mode am besten für den normalen Nutzer, dem zwei verschiedene Helligkeitsstufen ausreichen, zwischen denen ohne großen Aufwand einfach hin und hergeschaltet werden kann.

Im Professional Mode bekommen fortgeschrittene Benutzer weitere Funktionen in die Hand, die sich z.B. im Outdoor-Bereich als sehr nützlich erweisen können. So bietet dieses Programm Signalisierungsfunktionen wie SOS und Blinken, mit denen man z.B. in Notsituationen auf sich aufmerksam machen kann.

Der Defense Mode schließlich ist vor allem für Wach und Sicherheitsdienste vorgesehen, die in Gefahrsittuationen schnell auf die Verteidigungsfunktion Strobe umschalten müssen. Aber auch für Frauen kann diese Funktion sehr interessant sein, wenn diese z.B. Nachts allein in dunklen Gegenden unterwegs sind und sich möglicherweise verteidigen müssen.

8 Lichtfunktionen

LED LENSER M7RInsgesamt verfügt die M7R über 8 verschiedene Lichtfunktionen die sich, wie oben schon beschrieben, auf die 3 Lichtprogramme verteilen. So liefert die Boost Funktion kurzzeitig mehr Licht als im Dauerbetrieb. Die Power Funktion bietet eine hohe Lichtleistung für jede Sittuation, während die Low Power Funktion mit weniger Lichtleistung ein blendfreies Lesen und Arbeiten ermöglicht. Mit der Dim Funktion lässt sich die Lichtleistung sogar stufenlos den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Weiterhin bieten drei verschiedenen Blinkfunktionen für besondere Situationen die passende Lösung. So gibt die Blink Funktion ein regelmäßiges Blinksignal ab, um zum Beispiel eine Position zu markieren, währen die S.O.S Funktion in Notsituationen hilfreich ist. Die Defense Strobe Funktion schließlich wird z.B. von der US Armee als 'Non-Lethal Weapon' eingesetzt, um mögliche Angreifer kurzzeitig zu blenden und orientierungslos zu machen.Mehr lesenLED LENSER M7R – Neuer Testbericht

Ein einfacher Cross-Browser Tooltip mit Javascript und CSS

Vor einiger Zeit habe ich hier auf webmatze.de einen einfachen auf JavaScript und CSS basierenden Tooltip vorgestellt, mit dem sich schnell und einfach Tooltips in die eigenen Seiten integrieren ließen. Dieser funktionierte soweit auch ganz gut in vielen Browsern, doch die Zeit ist nicht stillgestanden und seit der Veröffentlichung hat es einige neue Browserversionen und sogar ganz neue Browser gegeben.

Leider führte dies auch dazu, dass das alte Tooltip Script nun leider nicht mehr in allen wichtigen Browsern funktioniert. Aber auch in den Browsern, wo es funktionierte, ist es unter Umständen zu Fehlern gekommen.

Dies will ich nun zum Anlass nehmen und euch ein komplett neues Tooltip Script zur Verfügung stellen.

XBT - Der Cross-Browser Tooltip

Okay, über Namen lässt sich bestimmt streiten, aber irgendwie muss das Kind ja heißen. Das neue Script basiert auf ein paar Zeilen JavaScript und ist nur geringfügig größer als das alte Script. Dafür ist es jedoch viel flexibler zu konfigurieren, kollidiert nicht mit anderen Scripten und lässt sich leicht über CSS beliebig anpassen. Und wer möchte, kann das Script auch ohne Probleme um neue Funktionen erweitern.

Hier könnt ihr den Code sehen:
Mehr lesenEin einfacher Cross-Browser Tooltip mit Javascript und CSS

LED LENSER M7 Review – Die Microcontroller gesteuerte Taschenlampe

[Trigami-Review]

In diesem Review stell ich die neue LED Taschenlampe M7 von LED LENSER vor. Dabei handelt es sich um eine Microcontroller gesteuerte Taschenlampe mit drei unterschiedlichen Lichtprogrammen (Professional, Easy, Defence) mit jeweils bis zu 6 verschiedenen Lichtfunktionen (Boost, Power, Low Power, Dim, S.O.S, Defence Strobe) - alles über einen einzigen Tastschalter gesteuert.

Lang ist es her seit meinem letzten Post hier auf webmatze.de. Obwohl einige Beiträge in Planung sind und auch schon halb fertig vor mir liegen, fehlte mir zuletzt leider die Zeit. Aber wir haben ja auch gerade Sommer und da geht man lieber raus und unternimmt etwas in der Natur.

Das ist auch ein Stichwort für diesen neuen Beitrag, denn vor einigen Tagen habe ich eine Kanutour durch die Mecklenburger Seenplatte unternommen und mit dabei hatte ich eine Taschenlampe, welche ich euch heute gerne einmal vorstellen möchte.

Die neue LED LENSER M7 - eine innovative LED Taschenlampe

LED LENSER LOGOAuf dieser Kanutour sind wir nicht nur am Tage, sondern auch mitten in der Nacht auf den Seen unterwegs gewesen und jeder kann sich vorstellen, dass es dann so gut wie kein Licht gibt, an dem man sich orientieren kann. Besonders wenn man eine passende Anlegestelle am Ufer finden möchte, dann braucht man eine gute und helle Taschenlampe. Und genau hier kam die M7 von LED LENSER zum Einsatz und hat sich wirklich außerordentlich gut bewährt.
Mehr lesenLED LENSER M7 Review – Die Microcontroller gesteuerte Taschenlampe

Wie manche URL Shortener daran scheitern URLs zu kürzen

Mit den Aufstieg von Twitter und der dadurch entstandenen Ära der 140 Zeichen langen mehr oder weniger interessanten Kurznachrichten, kommt auch eine ganze Armee an Diensten wieder an den Zug, die zuvor ein kaum beachtetes Dasein fristeten. Die Rede ist hier von URL Shortenern oder auch auf Deutsch URL-Kürzer genannt.

Was sind URL Shortener?

Der Sinn und Zweck dieser Angebote ist es schlicht und einfach, eine lange URL - die so nicht oder kaum in das 140 Zeichen Limit von Twitter passen würde - in eine sehr kurze Form umzuwandeln. So kann man z.B. mit dem URL Shortener Urgestein tinyurl.com folgende zugegebenermaßen lange URL http://webmatze.de/wie-manche-url-shortener-daran-scheitern-urls-zu-kurzen/ in diese kurze URL http://tinyurl.com/yep6crr umwandeln. So wurden in diesem Fall 49 der ehemals 75 Zeichen eingespart werden, was einer Ersparnis von über 65% entspricht. Diese neue kürzere URL lässt sich nun auch problemlos in einem Tweet auf Twitter verwenden.

Es geht noch kürzer

Eine Ersparnis von 65% hört sich natürlich sehr gut an und viele neuere URL Shortener würden hier sogar noch mehr Zeichen einsparen können. Da die Beschränkung auf 140 Zeichen bei Twitter nicht viel Spielraum für Inhalt und Links auf andere Seiten lässt, sind viele neuere URL-Kürzer dazu übergegangenMehr lesenWie manche URL Shortener daran scheitern URLs zu kürzen

Google Chrome Frame – Ein Plugin für den Internet Explorer

Wenn Web-Entwickler sich über den Internet Explorer unterhalten, dann kommen alle sehr schnell auf eine grundlegende Aussage. Um es kurz zu fassen: Der geht so was von gar nicht! Dabei schwanken die Gefühle der Beteiligten manchmal zwischen Unglauben, Unverständnis, Ablehnung und sogar Hass. Aber wie kommt es, das ein Browser so massiv den Unmut so vieler Web-Entwickler auf sich zieht?

Fall eines Browsers

Noch vor wenigen Jahren galt der Internet Explorer als einer der fortschrittlichsten und besten Browser auf diesem Planeten. Damals schimpften alle noch auf den Netscape Navigator und dessen Unfähigkeit, die Webseiten so darzustellen, wie es der Internet Explorer auf unnachahmliche Weise schaffte. Doch diese Stellung in den Köpfen der Menschen hat er sehr schnell verspielt und in das komplette Gegenteil gekehrt.

Der Internet Explorer hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt und es verschlafen, die wichtigsten aktuellen Web-Standards umzusetzen. Heute kämpfen Browser wie Firefox, Safari oder Google Chrome um die Krone am Browserhimmel und der Internet Explorer kämpft immer noch damit, die Standards von Vorgestern richtig umzusetzen. Er hinkt nicht nur einen Schritt hinterher, sondern Kilometer!

Leider wird der Internet Explorer durch die geballte Marktmacht von Microsoft und deren Betriebssystem Windows immer noch von sehr vielen Nutzern verwendet, auch wenn hier die anderen Browser schon sehr stark aufholen konnten.

Aber sehen wir der Realität ins Auge, wir - die Web-Entwickler - werden auch in Zukunft nicht um den Internet Explorer herumkommen.
Mehr lesenGoogle Chrome Frame – Ein Plugin für den Internet Explorer

Back to Top