webmatze.de

Profi Tipps für einen erfolgreichen Internetauftritt

Fallstudie: Von 0 auf 100 Euro in 12 Monaten

| 8 Kommentare

Ich möchte heute mal etwas Neues versuchen. Die Idee dazu geistert mir schon seit einigen Wochen durch den Kopf. Auslöser waren die Arbeiten am neuen webmatze.de Webauftritt und der damit verbundenen Überarbeitung und Übertragung all meiner bisherigen Artikel und Blogeinträge auf das neue System. Mir wurde klar, dass ich im Laufe der Jahre einige Beiträge geschrieben hatte, welche sich mit dem Erstellen von Webseiten beschäftigen. Sei es die Wahl des richtigen Domainnamens, die Auswahl des richtigen Webhosting Anbieters oder so spezielle Dinge wie das Senden von Emails per PHP. All diese und auch alle anderen Beiträge befassen sich immer mit einem speziellen Aspekt der Erstellung von Webseiten. Für sich genommen bestimmt nicht uninteressant, aber es sind eben nur einzelne Puzzelteile. Was fehlt ist ein zusammenfassender Blick auf alle notwendigen Schritte, um einen erfolgreichen Webauftritt zu erstellen.

Das ist also die Idee. Ich werde heute eine Fallstudie beginnen, die zeigen soll, wie man mit einfachen aber wirkungsvollen Schritten einen wirklich guten Webauftritt erstellt. Ich will dies jedoch nicht nur theoretisch aufschreiben, sondern am Beispiel einer richtigen Webseite Schritt für Schritt durchführen. So kannst du jederzeit verfolgen, wie das Projekt voranschreitet und sozusagen interaktiv daran teilnehmen. Und um das Ganze noch ein wenig spannender zu gestallten, werde ich als Ziel nicht nur einen fertigen Auftritt erstellen, sondern will zusätzlich zeigen, wie man mit diesem Auftritt innerhalb eines Jahres monatlich mindestens 100 Euro verdienen kann.

100 Euro klingen jetzt vielleicht nicht so viel. Aber es soll ja nur eine kleine Webseite werden, die ich zusätzlich zu meinen bereits vorhandenen Seiten betreiben werde. Die Seite soll hauptsächlich auf den deutschsprachigen Raum abzielen. Würde ich mich internationaler ausrichten, wären wahrscheinlich viel mehr monatliche Gewinne möglich. Aber ich glaube, dass auch 100 Euro erst einmal erreicht werden müssen.

So. Das ist also der Plan. In einem meiner nächsten Beiträge werde ich mit dem ersten Schritt beginnen. Dies wird logischerweise die Wahl der richtigen Nische für unsere Webseite sein. Denn erst wenn ich weiß, welches Zielpublikum ich ansprechen möchte, kann ich auch damit beginnen eine Domain zu kaufen und anfangen den Inhalt zu erstellen.

Da das Projekt über einen Zeitraum von mindestens einem Jahr geplant ist, werde ich natürlich mindestens einmal im Monat von den Fortschritten berichten. Dies macht es dann später leichter, den Verlauf zu analysieren und ggf. begangene Fehler aufzudecken.

Ich hoffe du wirst an diesem Projekt ebenfalls Gefallen finden. Ich bin mir sicher das dies auch einige andere Interessierte dazu animieren wird, mal einen ganz neuen Webauftritt zu planen und umzusetzen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

  • Cimme

    Hallo Webmatze,

    sei mir nicht böse, aber an Unübersichtlichkeit und mangelnder Transparenz hast du nicht gespart.
    Man kann Werbung nicht von Inhalt trennen und eine Übersicht an Themen gibt es auch nicht. Ja, suchen => ich will aber finden und nicht erst suchen.

    Und schau bitte mal, dass das Forum richtig läuft. (aktuelle Version und etwas übersichtlicher)
    Grüße
    Cimme

  • Hallo Cimme,

    danke für dein Feedback. Was genau findest du unübersichtlich? Klar, der Aufbau der Seite ist jetzt vollkommen anders als im Vergleich zur alten Version, aber orientiert sich halt am klassischen Bloglayout.
    Eine Auflistung der Themen findest du auf der rechten Seite unter „Kategorien“.

    Das Forum habe ich soeben aktualisiert. Ich werde bald noch die aktuellsten Forenbeiträge auf der Startseite einblenden, damit man immer im Blick hat, was es Neues gibt. Habe allerdings noch ein paar kleinere Dinge im Forum, die noch nicht ganz rund laufen.

    Gruß webmatze

  • Cimme

    Hi Webmatze,

    Als ersten Inhalt auf der Seite sind GoogleAds zu sehen. Das ist für mich zwar aus wirtschaftlicher Sicht akzeptabel, leider nicht aus User-Sicht.

    Die Empfehlungen sind Werbung, nicht aber als solche Markiert. Wiederum aus wirtschaftlicher Sicht akzeptabel, aber nicht tragbar als ’normaler‘ User.

    Die Übersicht über die günstigen Hoster (auf der rechten Seite unten) verweisen auf AdButtler und leider nicht einem wirklich seriös gemeinten Tipp bezüglich Webhosting.

    Für mich schaut das ganze leider nur nach Kommerz aus. Es gibt zwar inzwischen fast alle 2 Tage einen Beitrag (das vorbeischauen lohnt sich deffinitiv), aber dennoch solltest du die Werbung vom Inhalt zumindest farblich abstufen. Sonst klickt jemand irgendwo drauf und erwartet einen von Webmatze erstellten Bericht und kommt bei 1&1 bezüglich Hosting raus.

    Grüße
    Cimme

  • Ich kann zwar verstehen, dass Werbung aus Benutzersicht nicht das Schönste ist. Ich habe auch versucht die Werbung so in die Seite zu integrieren, dass sie nicht zu sehr vom Inhalt ablenkt. Aber abgesehen von der Google Adsense Werbung ganz oben sind alle anderen Anzeigen/Links von mir selbst ausgesucht worden. Man kann dies also schon als eine Empfehlung ansehen. Die Werbebanner auf der rechten Seite sind klar als Werbung ausgezeichnet. Empfehlungen für Hoster sind nun mal immer mit kommerziellen Hintergrund. Ich denke das hier nichts eingebunden ist, um jemanden das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Ich weiß, über Werbung lässt sich ewig streiten. Aber heute ist Werbung im Internet allgegenwärtig. Und jeder Webmaster muss selbst entscheiden, ob er welche einbindet.

  • Cimme

    Das Stimmt. Aber ich sehe einfach zu viel Werbung auf einer auf Inhalt fixierten Seite . Gibt es die Möglichkeit die Seite etwas zu verbreitern, dass der Inhalt mehr wie 75% beträgt? :D

  • Hallo,

    die Fallstudie interessiert mich. Wann startet sie denn wirklich?

    Gruß Achim

  • Diese Woche! ;)

  • Pingback: Fallstudie: Die Wahl der richtigen Nische - webmatze.de()